Museum im Ledererhaus

Museum im Ledererhaus

Kultur Niederöstereich - Gefördert durch das Land Niederösterreich Gefördert durch das Land NiederösterreichBundesministerium Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport

Öffnungszeiten

1. Mai bis 26. Oktober

Sonn- und Feiertage 13.00 - 16.00 Uhr und Gruppen gegen Voranmeldung im Rathaus, Tel. 07489 2711 17

Eintrittspreise


Neues aus dem Ledererhaus

Das Ledererhaus soll zukünftig als ein Ort der Begegnung im Ortszentrum eingebunden werden. Dafür ist das Bücherdorf bereits diesen Frühling in die Räumlichkeiten im Erdgeschoß des Museums übersiedelt. Dieses neue Arrangement zieht mit sich, dass auch das Museum umgestaltet wird. Neben dem regulären Ausstellungsbetrieb ab 4. Juli wird vor und hinter den Kulissen fleißig daran gearbeitet, um mit Beginn der Sommersaison 2022 ein interessantes Museum mit einem attraktiven Besucherkonzept zu präsentieren.

Als erster großer Schritt wurde die Ausstellung zu dem 1997 gefundenen karolingerzeitlichen Gräberfeld in den großen Trockenraum im Obergeschoß verlegt. Dort bilden die Objekte mit weiteren archäologischen Funden einen Streifzug durch die ersten Besiedlungen unserer Gemeinde. 

Durchgeführt wurde die fachgerechte Umbettung des originalgetreuen Grabaufbaus von Studentinnen der Universität für angewandte Kunst Wien. 

Museum im Ledererhaus 2021

 


Das Museum im Ledererhaus

Vom frühen 17. Jh. bis 1956 lässt sich für das an der Erlauf gelegene Gebäude mit reichem Sgraffito an der Fassade das Ledererhandwerk (Gerberei) nachweisen. In Verbindung mit der Geschichte des Hauses bildet die Gerberei einen wesentlichen Schwerpunkt des Museums. Gezeigt werden die einzelnen Arbeitsvorgänge der Lederherstellung - von der Haut bis zum kostbaren Leder.

Am Beispiel der aus Purgstall stammenden Schusterwerkstatt wird die Bedeutung des Leders und dessen Verarbeitung aufgezeigt. 

Aber auch der Ortsgeschichte von Purgstall ist im Ledererhaus Platz gewidmet. Dokumentiert werden Eisen- und Provianthandel , Bekleidung und Tracht. So sind unter anderem Richtschwert, Bantaidingbuch, Wappenurkunde, Salzkegel u.v.m. zu sehen.                                               

„Das karolingerzeitliche Gräberfeld von Purgstall“

 1997 gab es einen Sensationsfund in Purgstall an der Erlauf.  Ein Gräberfeld aus der Karolingerzeit wurde entdeckt. Höhepunkt der Ausstellung im Museum ist der originalgetreue Grabaufbau. Schmuck fränkischer, awarischer und slawischer Herkunft aus Gold, Silber und Bronze, Waffen und Keramik sind zu sehen.

Erleben Sie Geschichte mit allen Sinnen! 

 Der ehemalige „Trockenraum“ der Gerberei im ersten Stock des Hauses bietet Platz für Sonderausstellungen und Veranstaltungen. Der Garten ist Teil des Museums. Das eindrucksvolle Ambiente am Ufer der Erlauf lädt den Besucher zum Verweilen und Entspannen ein.

 

Kinderprogramm im MuseumBild1.jpg

mit Ferraculus und Prof. Eisenstein auf Entdeckungsreise 

Ausgestattet mit der Kinder-Schatzkarte, einem Entdeckerpass und dem besonderen Zauberstift gilt es im Museum im Ledererhaus eine Geheimschrift zu entschlüsseln. 


Weitere Informationen:  
Erlauftaler Feuerwehrmuseum in Purgstall 
Kurioseum in Purgstall

Eisenstraße NÖ

www.museumsfruehling.at


Kulturpark Eisenstraße:

Die beiden Maturantinnen Stefanie Loibl aus Wang und Simone Widhalm aus Purgstall/Erlauf gestalteten im Zuge ihres Maturaprojektes eine neue Website für die Eisenstraße-Museen. Alle 16 Museen sind ebenso übersichtlich und zweckmäßig präsentiert, wie die Zeitreisemaschine oder das Kinderprogramm „Ferraculus auf Schatzsuche“. 

Kontakt

Kontaktdaten von Museum im Ledererhaus
AdresseMariazeller Straße 2
3251 Purgstall
Telefon+43 7489 2711
Fax+43 7489 2711-44

Zum Routenplaner

Lageplan vergrößern / StreetView öffnen

Klicken Sie hier um die Karte zu laden