Ehrenbürger OSR Brandl Alfred verstorben

Ehrenbürger OSR Brandl Alfred verstorben

Die Marktgemeinde Purgstall an der Erlauf trauert um ihren Ehrenbürger
und ehemaligen  Gemeinderat 

OSR Alfred Brandl

Ehrenbürger der Marktgemeinde Purgstall
Ehrenringträger in Gold
Cölestin-Schachinger-Medaille in Gold

Gemeinderat in Purgstall von 1960 – 1965

 Ehrenbürger  OSR Alfred Brandl  ist am Donnerstag, dem 10. Mai 2012
 im 88.  Lebensjahr von uns gegangen. 

Wir nehmen Abschied von Ehrenbürger OSR Alfred Brandl am Freitag, dem 18.05.2012,  um 13.30 Uhr.

Um 13.00 Uhr versammeln wir uns in der Pfarrkirche zum Gebet. 
Um 13.30 Uhr wird das heilige Requiem gefeiert.
Anschließend ziehen wir in Prozession betend zum Ortsfriedhof, wo die Beisetzung und Verabschiedung erfolgt.  

Betstunde: Dienstag, 15.05.2012, 18.45 Uhr Pfarrkirche Purgstall


Ehrenpräsident des NÖFV - OSR Alfred Brandl

Alfred Brandl, in Deutsch Beneschau geboren, spielte während seiner aktiven Zeit bei DFC Budweis, DFC Iglau, Ankerbrot Wien, SC Poysdorf, ASK Amstetten, SC Wieselburg, SC Melk und SVg Purgstall. Als Vereinsfunktionär war er beim SC Poysdorf und bei der SVg Purgstall tätig, als Trainer bei Voith St. Pölten und der SVg Purgstall aktiv.

  • OSR Alfred Brandl war der erste Schulsportreferent des NÖFV und "Motor" für die rasante und zukunftsorientierte Entwicklung des Schulsportes in den Volksschulen.
  • ... war seit 1954 in den verschiedensten Gremien des NÖFV tätig (zu Beginn im Bereich Schulsport und Jugendfussball)
  • Als Gruppenobmann der Unterliga West-Waldviertel, Oberliga West und 2. Landesliga West (im Zeitraum von 1970 bis 1990), sowie als langjähriger Obmann der Hauptgruppe West (mit über 120 Vereinen) war er stets ein korrekter und pflichtbewußter Vertreter seiner Vereine im Verbandsvorstand. Der Jubilar führte in seiner Hauptgruppe die Sportstammtische ein, aktuelle Themen wurden durch sachkundige Referate aufgearbeitet.

 1990 wurde OSR Alfred Brandl von der NÖFV-Hauptversammlung mit überwältigender Mehrheit zum Präsidenten gewählt und führte dieses Amt mit großer Umsicht  bis 2002 aus.

Besonders geschätzt wurde sein persönlicher Kontakt zu den Vereinen der verschiedensten Leistungsstufen. Wo es die Zeit und die Geographie einigermaßen erlaubt hat, besuchte der Ehrenpräsident seine Vereine auch mit dem Fahrrad.

Als Präsidiums- und Vorstandsmitglied sowie in einigen anderen Gremien des ÖFB wurde er nicht nur wegen seiner konstruktiven Mitarbeit geschätzt. Alfred Brandl hat sich nie davor gescheut, der Stimme des NÖFV bei unangenehmen Diskussionen den notwendigen Nachdruck zu verleihen. Einige namhafte Geschäftspartner konnten während seiner Tätigkeit als NÖFV-Präsident, durch seine engagierte Überzeugungsarbeit für den Nachwuchsfußball gewonnen werden. Unvergesslich die nöm-Aktion "Gratisdressen für alle Nachwuchsmannschaften".

Für seine Verdienste um den Fußballsport in Österreich, wurde ihm

  • seitens des NÖFV 1998 der Ehrenring verliehen (Verleihung bis dato nur an 6 Verbandsfunktionäre für außerordentliche Verdienste)
  • seitens des NÖFV 2002 die Ehrenpräsidentschaft verliehen
  • seitens des ÖFB 1990 das Ehrenzeichen in Gold verliehen
  • seitens des ÖFB 2002 die Ehrenmitgliedschaft verliehen
  • seitens des Landes NÖ 1986  das Sportehrenzeichen in Gold
  • seitens der NÖ-Landesregierung  das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ verliehen

 Wesentliche Meilensteine seiner 12jährigen Tätigkeit als NÖFV-Präsident zum Download

15.05.2012